www.chaoskiter-on-tour.de

 

Die Chaoskiter on Tour sind:

 

................................................................................................... Conny und Walter Bloem ...... ...............................................................Stefan Bloem


Seit 1990 begeistern wir uns für das windige Hobby. Angefangen hat die ganze Sache in einem Jahresurlaub in Neuharlingersiel.

Da habe wir einige junge Leute gesehen, die mit allerlei Equipment auf dem Rücken zum Strand marschierten.

Neugierig, was die da wohl machen werden, beobachteten wir die Gruppe. Völlig neu war das Treiben mit den Lenkdrachen für uns.

Aber es übte eine so große Faszination auf uns aus, dass wir erstmal rüber ging und einen der Flieger fragte, wie denn so etwas funktioniert.

Sehr hilfsbereit ließ er uns auch mal an die Schnüre und damit begann die Sache ihren Lauf zu nehmen.

Später suchten wir erst mal in der Nähe einen Drachenladen und kaufte uns so die ersten Lenkdrachen.

In der Nähe unseres Wohnhauses war eine riesig große Wiese, die brach lag.

Da trafen sich immer Samstags und Sonntags einige Leute, mit zum Teil, für unsere damaliegen Begriffe, recht riesige Drachen.

Mit denen kam man schnell ins Gespräch und merkte bald, dass die Richtung dahin ging, doch selber Drachen zu bauen.

Also mal wieder in den Drachenladen und Material für den ersten Stablosen gekauft ( Lester Legs ).

Erstaunt festgestellt, dass der Ehepartner keinerlei Ambitionen hatte diesen Drachen zu nähen.

Das hielt einen aber nicht ab und so lernte man den Umgang mit der Nähmaschine.

Daraus entstanden nicht nur verschiedene stablose Drachen, sondern auch mit den Salzufler Drachenfreunden einige selbst entworfene Drachen, wie zum Beispiel die Geister, die in zwei Drachenmärchen zur Geltung kamen.

So nahm die Tuchverarbeitung immer mehr Gestalt an und im Laufe der Jahre wuchs die Sammlung der Drachen immer weiter.

Siehe Unsere Drachen

Anfangs waren noch einige Stäbchendrachen und diverse Lenkdrachen dabei, aber der Trend tendierte doch immer mehr zu den stablosen Drachen.

Hier faszinierte uns insbesondere die Drachen von Peter Lynn und Martin Lester.

So war es auch nicht verwunderlich, das Lester Legs in den Größen 3, 6, 8, und 16 Meter enstanden.

Ferner enstand eine Krake von 30 Meter Länge, zwei Schildkröten von 9 Meter Länge und unzählige Bären von 3 und 9 Meter Größe.

Im Jahr 2003 ensteht aus 480 m² Spinnackernylon die Biene Maja in einer Länge von 17 Metern.

Kurze Zeit später entstand die Superheldenbärenserie: Batbär, Spiderbär, Superbär, Captain America, The Flash und Ironbär.

Die Reihe der Pigs fand kurz darauf mit einer 18 Meter Version ihren Höhepunkt.

Im Winter 2007 / 2008 enstanden Asterix und Obelix.

Ein Jahr später war Troubardix der Barde fertig.

Im Winter 2009 /2010 wird der vorerst letzte gallische Held mit Namen Majestix entstehen.

Im Winter 2011 / 2012 enstand unser größter Drachen. Ein Trilobite mit einer Gesamtlänge von 45 Metern.

Der vorerst letzte Superheld ( Iron Bär ) wir im Frühjahr 2014 fertig gestellt.

Zur Zeit bereisen wir jährlich cirka 15 - 18 Drachenfeste. Hauptsächlich an der Küste und auf den ostfriesischen Inseln.

Stationen unseres Auslandaufenthalts waren bisher :

St.Placide und Saint Honore und Saskatoon in Canada

Margate und Bristol in England.

Berck sur Mer und Frejus in Frankreich

Pasir Gudang in Malaysia, Satun in Thailand.

Oostende in Belgien

Spotorno in Italien

Kuwait

 

Foto des Tages in Berck sur Mer 2006

Und so reisen wir an !

www.chaoskiter-on-tour.de